Weilerswist, 5. Juni 2021

Weilerswist. Da der Landkreis Euskirchen nur noch Inzidenzstufe 1 hat, gelten laut Coronaschutzverordnung des Landes NRW ab 5. Juni für den Freizeitsport im Freien nur noch minimale Kontaktbeschränkungen.

Die Anzahl der Spieler ist unbegrenzt, Zuschauer sind allerdings nur mit Negativtest zugelassen.

Die Nutzung der Gemeinschaftsräume ist unter Einhaltung der allgemeinen Hygineregeln erlaubt.

Diese Regelung hat vorläufig keine zeitliche Begrenzung. Die obigen Angaben gelten ab einem 7-Tages-Inzidenzwert unter 35.


Weilerswist, 28. März 2021

Weilerswist. Laut Coronaschutzverordnung gelten ab 29. März für den Freizeitsport im Freien die allgemeinen Kontaktbeschränkungen:
"Im öffentlichen Raum ist zu allen anderen Personen grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten […]. Der Mindestabstand darf unterschritten werden zwischen Personen des eigenen Hausstandes ohne Personenbegrenzung [und] beim Zusammentreffen von Personen eines Hausstandes mit höchstens einer Person aus einem anderen Hausstand […]."

Zudem gilt:
"Zwischen verschiedenen Personen oder Personengruppen, die [nach vorherigem Satz] gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten."

Das Tragen einer Alltagsmaske ist verpflichtend. Die Rückverfolgbarkeit der Zusammenkünfte muss gewährleistet werden.

Diese Regelung hat vorläufig keine zeitliche Begrenzung sondern gilt ab einem 7-Tages-Inzidenzwert über 100.


Weilerswist, 7. März 2021

Weilerswist. Laut Coronaschutzverordnung gilt ab 8. März für den Freizeitsport im Freien, dass "höchstens fünf Personen aus höchstens zwei verschiedenen Hausständen" zusammen spielen dürfen. Damit sind Einzeltraining und Tete sowie - eingeschränkt auf zwei Hausstände - auch Doublette möglich.
"Zwischen verschiedenen […] Personengruppen […] ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten." (Anm.: Personengruppe meint in unserem Fall die bis zu 4 Spieler eines Doublette.)

Das Tragen einer Alltagsmaske ist verpflichtend. Die Rückverfolgbarkeit der Zusammenkünfte muss gewährleistet werden.

Diese Regelung gilt vorläufig bis zum 28. März.

Bei weiter fallender 7-Tage-Inzidenz ist in Aussicht gestellt, das Gruppen bis zu 10 Personen erlaubt werden könnten.


Weilerswist, 22. Februar 2021

Weilerswist. Laut Coronaschutzverordnung gilt ab 22. Februar für den Freizeitsport im Freien, dass alleine, zu zweit oder mit Personen ausschließlich aus dem eigenen Hausstand wieder Sport zul&auuml;ssig ist. Damit sind Einzeltraining und Tete wieder möglich. Dabei ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern (ca. 2 Boulebahnen) zwischen den Personen bzw. Personengruppen einzuhalten.

Diese Regelung gilt vorl&auuml;ufig bis zum 7. März.


30. Januar 2021